Konzept

 Ihr Kind im Waldkindergarten...

...erfährt und erlebt mit ALLEN SINNEN eine optimale
VORBEREITUNG auf die Schule und das Leben!



... entwickelt ein ausgeprägteres SOZIALVERHALTEN
... erwirbt bessere MOTORISCHE FERTIGKEITEN
... erlebt eine GANZHEITLICHE FÖRDERUNG
... lernt sich besser zu KONZENTRIEREN
... entfaltet sich in KLEINEN GRUPPEN
... entwickelt eine große KREATIVITÄT
... stabilisiert sein IMMUNSYSTEM
... entwickelt mehr PHANTASIE

   
   
   




 

Die wichtigsten Ziele des Waldkindergartens

Jahreszeitlicher Ryhthmus

Das Kind erlebt die Jahreszeiten unmittelbar.

Vielfalt an Bewegungsanlässen

Die Kinder erleben die Freude an der Bewegung, können ihren Bewegungsdrang voll ausleben und haben dafür genügend Platz.
Durch Bewegung auf natürlichem, unebenen Gelände wird die Grundlage einer gesunden körperlichen und geistigen Entwicklung geschaffen.

Die fünf Sinne des Menschen

Kinder wollen Dinge sehen, berühren, erleben, schmecken und riechen. Diese Neugier bietet auch die Grundlage für die Schule später. Im Wald laden die Tiere und Pflanzen und das Wetter die Kinder auf eine große Entdeckungsreise ein!

Der psychomotorische Bereich

Die Entwicklung des Körpers und des Geistes stehen in engem Zusammenhang.
Die Erfahrung von Grenzerlebnissen beim Klettern und Toben führt zu Sicherheit und Selbstbewusstsein für das ganze Leben.

Verweilen können

Im Waldkindergarten können die Kinder verweilen und ohne Einfluß von Hektik, Stress und Medien die Zeit geniessen.

Kreativität und Fantasie

Die Spielsachen stellt die Natur zur Verfügung! Ein einfacher Stock wird zum Pferd, ein Ast zum Bohrer und ein umgekippter Baum zu einem Ladentisch.

Ganzheitliche Erziehung

Lieder, Spiele und Reime finden ebenso ihren Platz wie Märchen und Sagen sowie das Basteln mit Naturmaterialien.

Stille

Die Stille im Wald ist ungewohnt, aber auch die Basis für Konzentrationsfähigkeit und Sensibilisierung der Sinne.

Feuer, Erde, Wasser, Luft

Ein Lagerfeuer, der kühle Bach im Sommer, die eiskalte Luft an einem Wintermorgen. Diese hautnahen Erlebnisse lassen Berührtheit, Liebe und Verantwortungsgefühl wachsen.

Die soziale Erziehung und Persönlichkeitsentwicklung

Den Kindern sollen soziale Fähigeiten wie Selbstbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit oder Kritikfähigkeit vermittelt werden. Dies bewirkt Lebenskompetenz und Suchtprävention.

Die Gesundheit

Wind und Wetter ausgesetzt zu sein, härtet ab und stärkt das Immunsystem. Das Spielen im Freien fördert gesunden Schlaf und Appetit.

Bewusstsein

Die Achtung vor dem Leben bzw. vor der Schöpfung und das Begreifen des eigenen Ichs als Teil des Lebens wecken Gefühle der Liebe, Geborgenheit, Vertrautheit und Verantwortung im Kind.
Die Kinder erleben die Natur bewusst und lernen in Ihr zu leben und sorgsam mit ihr umzugehen.